Naturheilpraxis Sleeboom

Meine Schwerpunkte


Blutbild "Ampel"


Ein umfangreiches Blutbild gibt mir die Möglichkeit ein Ungleichgewicht im Organismus zu entdecken. So mache ich mich auf die Suche nach Ursachen zu den von Ihnen beschriebenen Symptomen. 

Ein Blutbild läßt oft schon eine Vorstufe von Erkrankungen erkennen wie z.B. die  Insulinresistenz (Vorstufe eines Diabetes mellitus Typ II). So kann ich umgehend eine Therapie anbieten, in diesem Fall einen ganz persönlichen Ernährungsplan.

Für mich hat sich in den letzten Jahren bestätigt, dass die Auswahl der richtigen Parameter eine große Rolle bei meiner Diagnostik spielt. Ich konnte vielen Patienten helfen die richtige Therapie zu finden, durch das Erkennen von Erkrankungen, die eher selten sind. Hierunter fällt als Beispiel die Eisenspeicher-Krankheit, ein Immunglobulin-Mangel und der Morbus Meulengracht.



Diese Art der Darstellung eines Blutbildes lässt im grünen Bereich einen gesunden Zustand erkennen.

Der gelbe Bereich macht vorhandene Symptome sichtbar. Hier zeigt sich ein Ungleichgewicht im System. Eine Therapie greift im gelben Stadium noch sehr erfolgreich. Organe leiden und können gut unterstützt werden. Ein Diabetes mellitus Typ II z.B. kann mit einer Ernährungsumstellung und weiteren Veränderungen in der Lebensführung, rechtzeitig erkannt, gut reguliert werden.

Der rote Bereich lässt akute Infekte und Erkrankungen erkennen. Hier zeigen sich auch geschädigte Organsysteme oder ein starker Mangel an Vitalstoffen, z.B. Eisen, B-Vitamin u.a.


Stoffwechsel-Optimierung


Das Ernährungsprogramm gesund & aktiv zur Optimierung Ihres Stoffwechsels findet Anwendung bei verschiedenen Erkrankungen. Eine Ernährungsumstellung ist zu empfehlen bei Herz-Kreislauferkrankungen, Chronischem Erschöpfungs-Syndrom, Hauterkrankungen, Allergien, Asthma, Migräne, Morbus Meulengracht, Reizdarm-Syndrom, wiederkehrenden Infekten, Schlafstörungen, Depressionen, Multipler Sklerose, Fibromyalgie, starker Müdigkeit, Motivationsmangel, Diabetes Typ II, Konzentrationsstörungen, ADS/ADHS u.a.

Unsere Nährstoffe unterstützen unseren Organismus bei der Arbeit. Ausgewählte Vitalstoffe werden zur Herstellung von Energie benötigt. Schadstoffe müssen ausgeschieden werden, Entgiftung verbraucht Energie. Müdigkeit entsteht durch Energiemangel.

Ändern wir nichts an der Ernährung und unserem Lebensstil können unsere kleinen Kraftwerke, die Mitochondrien in unseren Zellen, ihren Job nicht zufriedenstellend erledigen. Einen Moment lang kann der Körper dies kompensieren, ausgleichen. Auf lange Sicht gesehen entstehen so chronische Erkrankungen. Organe stellen ihren Betrieb ein und drohen zu versagen.

Ein Blutbild mit 42 Parametern lässt Vorstufen von Erkrankungen wie z.B. der Insulinresistenz erkennen. Ein Ernährungsplan, begleitet durch eine persönliche Beratung unterstützt die Regeneration des Organismus. 

Ich unterstütze die "Genesung" der Mitochondrien gerne mit ausgewählten Ampullen zur Injektion und Infusion sowie mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln. 


Vitalcheck


Ich empfehle Ihnen einen Vitalcheck, um auf Vorstufen von Erkrankungen aufmerksam zu werden. Die Insulinresistenz ist als Vorstufe des Diabetes mellitus gut erkennbar durch einen erhöhten Zucker- und Blutfettspiegel. Homocystein ist ein guter Marker der Gefäße und Cystatin C der Niere.

Ist die Leber überfordert zeigt sie dies meist schon durch Anzeichen von Müdigkeit. Wiederum können Müdigkeit und Erschöpfung Symptome eines Eisenmangels sein. Die Niere zeigt durch die Messung der glomerulären Filtrationsrate ihre aktuelle Leistung. 

Unser Immunsystem benötigt bestimmte Vitalstoffe zur Abwehr von Fremdstoffen wie Viren und Bakterien.

Bestehen bereits Symptome kann ein Blutbild wegweisend für einen individuellen Behandlungsplan sein. 

Der Vitalcheck besteht aus einem umfangreichen Blutbild, einer Körperanalysemessung und einer ausführlichen Anamnese mit anschließender Beratung.

Das Ergebnis des Blutbildes bespreche ich mit Ihnen an einem zweiten Termin und bei Abweichungen von einzelnen Parametern erhalten Sie von mir eine persönliche Therapieempfehlung.

Als Therapieangebot kommen Injektionen, Infusionen oder andere Maßnahmen in Frage.


       
     

Fettsäuren, Omega-6/Omega-3


Messung des Omega-3Index aus EDTA-Blut oder alternativ durch einen Tropfen Blut aus der Fingerbeere.  Lesen Sie dazu unter WISSENSWERTES

Ein ausgeglichener Spiegel an Fettsäuren schützt vor vielen Erkrankungen. Sie sind Vorstufen von Hormonen und weiteren wichtigen Bestandteilen unseres Organismus wie z.B. dem "guten" Cholesterin. 


Stuhl-Untersuchung (Mikrobiom)


Die Untersuchung des Mikrobioms (Stuhlanalyse) beinhaltet in meiner Praxis einen großen Schwerpunkt. Viele Erkrankungen haben ihren Ursprung im Darm. Allergien, Entzündungen, Schmerzen sowie psychische Erkrankungen.

Viele verschiedene Bakterien sind am Stoffwechsel beteiligt. Besteht ein Ungleichgewicht können sich Pilze und krankmachende Bakterien stark vermehren.

Im Darm werden Verdauungsenzyme und Vitamine gebildet. Bakterien sind ein wichtiger Partner für die Zellen der Darmschleimhaut. Die Darmschleimhaut ist der Eingang in den Körper. Hier wird entscheiden welche Stoffe ins Blut passieren dürfen.


Vitamin-D-Spiegel-Messung


Vitamin D (auch 25-Hydroxy-Vitamin-D oder 25-OH-Vitamin D) ist ein lipophiles (fettlösliches) Hormon und gilt als Regulator des Calciumhaushaltes. Calcium wird im Darm mit Hilfe von Vitamin D aus der Nahrung resorbiert und in unseren Knochen gespeichert. Bei einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel erhöht sich das Parathormon aus der Nebenschilddrüse zur Aufrechterhaltung des Serum-Calcium-Spiegels. Für eine ausgeglichene Homöostase im Blut wird Calcium aus den Knochen geholt. "freies" Calcium ist wichtig für die Arbeitsweise von Muskeln, des Gehirns, des Herzschlags und einer gesunden Nervenfunktion. Ein Mangel an Calcium kann sich zeigen durch erhöhte Reizbarkeit, Erregtheit, Schlaflosigkeit, Ermüdbarkeit, Schwindel, Druck in der Herzgegend.

Unser Körper stellt das bioaktive Vitamin D (Calcitriol) durch Sonneneinwirkung (UV-B-Strahlen) auf der Haut selbst her. Vitamin D kann im körpereigenen Fettgewebe gespeichert werden. Es unterstützt die Aufnahme von Vitamin A und Phosphor, wichtig für Zähne und Knochen. 

Das Immunsystem unterstützend wirkt Vitamin D auf die Aktivierung von Makrophagen (Fresszellen). Es wirkt mit bei der Bildung von antimikrobiellen und antiviralen Eiweißen.

Hauptsächlich ältere Menschen profitieren von einer Vitamin-D-Prophylaxe. Das Risiko von Stürzen, Hüftfrakturen und Knochenbrüchen kann so reduziert werden.

Ich empfehle vor der prophylaktischen Einnahme von Vitamin D immer den aktuellen Wert im Blut überprüfen zu lassen um die richtige Dosis der Einnahme zu ermitteln. Calcitriol hat überdosiert toxische Effekte. In meinem Profil "Vitalcheck" ist die Untersuchung von Vitamin D unter anderem enthalten.


Unerfüllter Kinderwunsch


Wenn der Wunsch schwanger zu werden unerfüllt bleibt kann dies für Paare zunächst einmal eine große Unsicherheit und Stress bedeuten. Unerfüllter Kinderwunsch ist ein sehr sensibles Thema und bedarf einem guten Einfühlungsvermögen sowie einer sensiblen Diagnostik.

In meiner Praxis begleite ich Paare mit Kinderwunsch ganzheitlich. Meine Patienten schätzen eine angenehme Atmosphäre sowie einen geschützten Raum für persönliche Gespräche.

Neben einer umfangreichen Diagnostik und einem sich daraus ergebendem Therapieangebot liegt es mir sehr am Herzen ganz persönlich auf meine Patienten eingehen zu können.

Ich arbeite mit verschiedenen Laboren zusammen was Vorraussetzung für eine erfolgsversprechende Behandlung ist.

Blutbild-Profil Kinderwunsch.


Hormonbestimmung aus dem Speichel/Blut


Steroidhormone leiten sich vom Cholesterin ab. Sie überwinden die Blut-Hirn-Schranke und wirken einige Stunden oder Tage. Sie werden über die Hypophyse reguliert und in der Leber abgebaut. 

Steroidhormone sind an Bindungsproteine gebunden. Ca. 5% liegen in einer freien biologisch relevanten Form vor.

Speichelhormone repräsentieren die aktive, biologisch frei verfügbare Komponente der zirkulierenden Steroidhormone. Mit der Untersuchung der Speichelhormone bekomme ich einen Eindruck über Dynamik und Funktion von Organen als Momentaufnahme.

Ein Serumwert (Messung im Blut) stellt eher den Langzeit-Basiswert da. Er gibt die über einen längeren Zeitraum verfügbare Hormonmenge an.

Beide Untersuchungsmethoden sind Teil meiner Diagnostik.

Ich bevorzuge die Untersuchung der Hormone im Speichel bei der Darstellung von männlichen und weiblichen Geschlechtshormonen z.B. bei einem Kinderwunsch, einer Östrogendominanz in den Wechseljahren und die Untersuchung von Stresshormonen wie dem Cortisol bei einem starken Erschöpfungssyndrom. 


Körperliche Untersuchung


Die Kontrolle des Blutdruckes und der Pulse ergänzt meine ganzheitliche Betrachtung.

Ich untersuche Ihre Statik und entsprechend Ihrer Beschwerden wende ich weitere spezielle Untersuchungen an.


Naturheilpraxis Sleeboom

Sülldorfer Kirchenweg 196 

22589 Hamburg/Sülldorf  

 

  Fon: 040 - 866 42 434     Mail: info@naturheilpraxis-sleeboom.de